In der afrikanischen Wüste ist ein Flugzeug notgelandet. Besorgt macht sich der Pilot Antoine an die schwierige Reparatur des Motors, als plötzlich ein kleines höchst ungewöhnliches Kerlchen neben ihm steht: Der Kleine Prinz.

KP-25115-0018pDer Kleine Prinz und Pilot Antoine

Antoine de Saint-Exupéry veröffentlichte die Geschichte des Kleinen Prinzen im Jahr 1943. Das Buch lehrt die Großen, die Welt mit Kinderaugen zu sehen und die Kleinen, die Welt der Großen zu verstehen und es tröstet sie: Die Welt des Kleinen Prinzen finden wir alle in uns, wir müssen sie nur mit dem Herzen suchen.

KP-25115-0001pRoyal Opera Bühne

Diese Geschichte wurde am 25. Januar 2015 in Second Life in der Royal Opera vorgeführt. Produziert wurde das Theaterstück von Xavier Thiebaud. Direktor und Kleine Prinz ist Andy Loon.

KP-25115-0005pKing Xavier Thiebaud

Eigentlich wohnt der Kleine Prinz weit weg, auf einem Planeten, der kaum größer ist als er selbst. Dort besitzt er eine Blume und drei kleine Vulkane, die er jeden Tag sorgfältig fegt. Er fühlt sich wohl und geborgen auf seinem Planeten. Trotzdem ist der Kleine Prinz eines Tages aufgebrochen, um mehr von der Welt zu erfahren.

KP-25115-0021pDer Kleine Prinz mit seiner Blume

Er reist von Planet zu Planet und trifft auf sehr sonderbare Gestalten u.a.: einen herrschsüchtigen König, einen Säufer, einen arbeitssamen Laternenanzünder, einen ernsten Geschäftsmann und einen wichtigtuerischen Geographen.

KP-25115-0030pBeim herrschsüchtigen König

Auf der Suche nach den Menschen landet der Kleine Prinz schließlich mitten in der Sahara und findet in der Wüste einen Freund, den Piloten, dem er viele, viele Fragen stellt und lange von seinen Abenteuern erzählt, so auch, wie er einen Fuchs gezähmt und zu seinem Freund gemacht hat. Doch irgendwann wünscht er sich nichts sehnlicher, als wieder zurück zu kehren auf seinen klitzekleinen Planeten, wo die Blume und seine drei Vulkane auf ihn warten.

KP-25115-0027pFuchs und Kleiner Prinz im Wald

_____

Es war eine megageniale Aufführung von einer Stunde mit wechselnden Bühnenbildern, die in wenigen Sekunden rezzten. Vorhang auf, Vorhang zu, Vorhang auf. Dank dem Eventtip aus Virus’s Blog war ich mit Oli schon eineinhalb Stunden vor Beginn da und das war gut so. Denn so hatten wir unseren Platz in der ersten Reihe gesichert. Jetzt nur nicht crashen 🙂 Die Sim *äh… der Saal füllte sich und es waren nur wenige Restplätze frei.

KP-25115-0003pClaire & Oli

Es war eine zauberhafte Inszenierung, die uns Xavier Thiebaud und Andy Loon in Second Life präsentiert hatten.

KP-25115-0029pFinale

Die Aufführung erfolgte übrigens in englischer Sprache. Da ich natürlich die Geschichte des Kleinen Prinzen schon kannte und die Aussprachen sehr klar waren, könnte ich auch gut in englischer Sprache dem Inhalt folgen. Ein ganz besonderer Abend, den ich neben Oli genießen durfte und wenn Du, lieber Blogleser, magst, kannst hier noch ein paar bewegte Impressionen guggen:

_____

*seufz… ich verabschied‘ mich noch mit dem weltberühmtem Satz:

„Nur mit dem Herzen sieht man wirklich gut.“

Claire

PS: Weitere Fotos findest Du im Fratzenbuch da Klick!

_____

Royal Opera: http://maps.secondlife.com/secondlife/Oceanea/65/50/31

Advertisements
Kommentare
  1. […] Soweit ich das vor einem Monat mitbekommen habe, war die Aufführung in SL ein Erfolg und die Region war mit 100 Avataren an der Grenze ihrer Kapazität. Dennoch sollen die Bühnenbilder und Texturen schnell und problemlos gerezzt sein. Einen guten Bericht vom Januar, mit Video von der Aufführung, gibt es hier im Blog von ClaireDiLuna Chevalier. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s