Archiv für November, 2014

Der Boden ist schon frostig. Noch schnell einen Schnappschuss der letzten Herbstreste gemacht:

Stuttgart-301114-001pHerbst-Ecke mit Frostboden

Dann lassen wir mal auf die Bäume und Büsche den Winter einziehen:

Stuttgart-301114-002pVerwintert

Ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder nun Winter: Das Bienenhaus steht 🙂 .

Stuttgart-301114-003pWinter-Garten

Während Oli an den Luftballons rumhängt, tanz ich mich in der Winterwunderlandschaft warm. Wir haben es aktuell um 18.29 Uhr gerade 3,8 C°, da geht noch was… Stuttgart ist bereit!

Bibberige Grüße von

Claire

Advertisements

Noch knapp 15 Stunden, dann ist es so weit. Die Arcade Dezember öffnet die Sim und dann kann dem Gacha-Fieber freien Lauf gelassen werden. Arcade… Gacha… Was das ist? Guggst Du in meinem Bericht hier.

Ich hab schon mal einen Blick in den Shopping-Guide geworfen und bin begeistert und freue mich schon auf die Eröffnung und vor allem das Stöbern auf den Flohmärkten, bis das gewünschte Teil gefunden ist.

Arcade 12-2014-8f8_1214-Granny Winter Cottage8f8 „Granny’s Winter Cottage“ – 38 Teile, davon 3 Rare und 1 Secret, 50 L/Dreh

Und schon wieder hat 8f8 eine geniale Serie „Granny’s Winter Cottage“ gemacht… Schau mal den Kühlschrank (25.)… und das Waschbecken (26.)…, den Sessel (6.) muss ich auch unbedingt haben und den Ofen! (2.)…, Mist, der ist rare… und den Tisch (27.) und die Stühle (7. – 9.)… und… und…und…! Das einzigst gemeine ist, dass wirklich fast jedes Teil von 8f8 unfassbar toll gearbeitet ist und insgesamt eine tolle Einrichtung ergibt.

Von Apple Fall werde ich das Gebäude jagen müssen, das paßt ja so was von nach Stuttgart. Also Angebote schnellstmöglich an mich. Consigment ist glaube ich das erste mal bei der Arcade dabei und bietet gleich 18 Teile einer Garagencollection an.

Da ich dieses Saison mit Joey und Nat lose zur Dezember-Arcade zum in Weihnachtswicheln zu verwandeln verabredet bin, hab ich mir schonmal vorab einen Dreh bei Pixicat genehmigt.

Arcade-12-2014-pixicat_1214Pixicat „Whimsical.Onesie“ – 12 Teile, davon 3 Rare, 75 L/Dreh

Hoffentlich krieg ich den Frosch…. oder das Einhorn *wünschwünschwünsch… Und dann noch einen Dreh bei Rachel Breaker 🙂 .

Arcade 12-2014-rachelbreaker_1214Rachel Breaker „My inner feelings Mask“ – 10 Teile, davon 2 Rare, 75 L/Dreh

Das wird ein Spaß, wenn ich zum Froschkostüm die Giraffenmaske erdrehe *kicher. Ein wenig erinnert mich das an das Spiel „MixMax“ von Ravensburger. Ob Weihnachtswichtel oder Mix-Max-SL-Wichtel…ich freu mich drauf!

Claire

PS: LM bitte den offiziellen Ankündigungen entnehmen (derzeit noch nicht veröffentlicht).

_____

Arcade Shopping-Guide Dezember 2014: http://thearcadesl.com/shopping-guides/december-2014/

Arcade-Bericht: https://clairedilunachevalier.wordpress.com/2014/10/04/second-life-the-arcade/

 

 

Black Friday by Pure Poison bedeutet 70 % auf alles… und da kann man mal richtig ein Schnäppchen machen, doch nur noch am Sonntag, den 30.11.2014.

pp-291114-001Schuhe (Slink) – 90 L

_____

pp-291114-004Queen Elisabeth Gown – 75 L (!)

_____

pp-291114-003Miss Ficceh Sandals – 75 L (!)

_____

pp-291114-002Brillen, Schmuck, Kopfbedeckungen, Taschen, Brillen, Roleplayoutfits, uvm. – 23 L

_____

Auch My Animation hat Black Friday… hier gibt es wohl 50 %. Den Shop werde ich noch besuchen müssen, doch hier schon mal die LM.

_____

Happy Shopping wünscht

Claire-291114-001Claire

_____

My Animation 50 %: http://maps.secondlife.com/secondlife/Luxor%20City/246/155/24

Pure Poison 70 %: http://maps.secondlife.com/secondlife/Pure%20Poison%20District/161/172/30

Für Streber, Stubengelehrte, Computerfreaks, Sonderlinge oder Fachidioten und solche, die es werden wollen, haben sich Designer auf Fabulous Land zu der Ausstellung „Geeks’n’Nerds“ bis zum 10. Dezember 2014 versammelt.

Der Landepunkt befindet sich in einem U-Bahnhof. An den Tafeln kann man sich einen ersten Überblick über die Designer und Artikel verschaffen.

gn-281114-006pHier lang gehts ins Shoppingvergnügen

Ist man aus dem Untergrund aufgestiegen zeigt sich gleich, wie schön futuristisch die Location gestaltet wurde. Bereits letztes Jahr besuchte ich den Geek’n’Nerds-Event und ganz klar hat sich die Umgebung des Events in diesem Jahr nochmal verschönert! Hands Up für die Veranstalter 🙂

gn-281114-002pAm Wegesrand

Ob Shoppingevent oder nicht, es lohnt sich, diese Sim zu besuchen, um an der einen oder anderen Ecke vielleicht eine kleine Fotosession abzuhalten. Die offizielle Homepage findet ihr hier.

gn-281114-001pAm Wegesrand

Maddy brachte bereits sehr schöne Bilder mit und seinen Bericht könnt ihr hier nachlesen.

Unter den 60 Designern fand ich besonders die durch den Raum staubsaugenden Prrrmbah Katzen von Culprit ganz nett. Was bei den angebotenen Dingen Geek oder Nerd ist, vermag ich nicht wirklich oft zu erkennen. Dennoch war es allemal interessant, was der eine oder andere Designer neu erschaffen hat oder zum xten Mal auf einem Event anbietet, weils einfach klasse ist… naja oder auch nicht. Doch so a richdiges Schbässle han i mit den Tentacles von NOMAD ond mit denne verabschied i mi für hoit…

gn-281114-007pClaire Tentacles

  _____

 TP: http://maps.secondlife.com/secondlife/Fabulous%20Land/131/103/33

Geeks’n’Nerds Homepage: http://geeksnerdssecondlife.blogspot.de/

Maddy’s Bericht: http://echtvirtuell.blogspot.de/2014/11/die-geeksnnerds-in-second-life.html

Geeks’n’Nerds 2013: https://clairedilunachevalier.wordpress.com/2013/11/24/geeksnnerds-nov-24th-dec-8th/

 

 

Schon die Vorbereitungen waren vielversprechend, wie hier bereits berichtet. Das Konzert war wundervoll, der Marienplatz bebte und die Konzerthalle leuchtete. Hier ein kleiner Bilder-Rückblick auf die Tribut-Show von Morgenstern in Stuttgart mit Evanescence.

MS-081114-003p_____

MS-081114-023p

_____

MS-081114-020p

_____

MS-081114-008p

_____

MS-081114-016p

_____

MS-081114-022p

_____

Eine Tonprobe könnt ihr hier genießen:

_____

Eine besondere Fotostrecke des Abends hat BukTom Bloch gemacht, die ihr anschauen könnt: Klick!

Claire-091114-0004cpClaire

Mehr Fotos gibt es noch in Facebook hier: Klick!

Humorvoll und charmant klingt die Autorin Anette Kannenberg, die in Second Life ihre erste (!) Lesung überhaupt hielt. Während die Autorin tatsächlich astronomische ca. 4000 km von uns entfernt auf Lanzarote weilte, trafen wir uns zur Lesung in dem phänomenalen SL-Planetarium, das sich zu einer Mondstation verwandelt hatte. Genau hier stellte uns Anette Kannenberg ihren Debüt-Roman „Das Mondmalheur“ vor.

AK-151114-008p SL-Planetarium

Es ist eine skurile und kurzweilige Geschichte über übermütige Dodos, Mondstein kackende Bakterien und drei Wissenschaftler, die eine Katastrophe herbeiführen oder doch verhindern. Dem Gravitationsexperten wurde ein Job auf dem Mond angeboten. Zusammen mit dem soziophoben Bakteriologen und dem selbsternannten Lunalogen sollte dort der Abbau des neu entdeckten Superelementes Tuttofarium vereinfacht werden. Der Dodo, auch kapuzentragender Nachtvogel genannt, war ein etwa ein Meter großer, flugunfähiger Vogel, der sich von vergorenen Früchten ernährte und auf dem Boden nistete und über 20 kg wiegen konnten. Zuletzt wurde 1690 von dieser Vogelart berichtet. Der Dodo ist die Coverfigur des Buches „Das Mondmalheur“.

AK-151114-013pEingangsbereich zur Mondstation, rechts in blau das Buchcover

Anette Kannenberg ist Webdesignerin/Layouterin und illustriert schon seit 2006 Kinder-/Jugendbücher, Spiele und Lehrwerke. Wer die symphatische Autorin gehört hat, frägt sich sicherlich, warum sie nicht schon früher mit dem Schreiben anfing. Doch nun ist es ja soweit und Das Mondmalheur ist da. Zwei weitere Geschichten sind schon in Planung und insbesondere im dritten Werk werden wir mehr von Dodo lesen dürfen.

AK-151114-020pDie Mondstation, created by Bastian Barbosa & Team im SL-Planetarium

Einen kleinen Ausschnitt der Lesung haben wir hier in Bild und Ton festgehalten:

Als Illustratorin und Charakterdesignerin hat Anette Kannenberg sicher ein besonderes Auge für die Umgebung, die wir in Second Life geboten haben. Scheinbar sehr wohl fühlte sie sich in der extra für sie geschaffenen Mondstation des SL-Planetarium. Weniger wohl glaube ich, fühlte sie sich mit ihrer Avatarfigur. Doch letztendlich spielt die Avatarfigur bei einer Lesung zwar die Hauptrolle, nicht jedoch in der Optik, sondern mit dessen, was die Figur live per Voice von sich gibt. Und genau das ist Anette Kannenberg gelungen mit ihrer humorvollen, skurillen, verwirrenden Geschichte des Mondmalheurs und ihrem charmanten Vortrag. Dennoch kann ich ihr hier nicht ersparen, ein Bild mit ihrer Avatarfigur zu zeigen, denn mein Dank geht natürlich an die Autorin, als auch die Organisatoren der Brennenden Buchstaben Zause und Kueper sowie die Gastgeber des SL-Planetariums Bastian Barbosa & Team für diese tolle Veranstaltung.

AK-151114-004pZause, Anette Kannenberg, Kueperpunk Korhonen

Ich verabschied mich für heute mit einem neuen Berufswunsch der Lunalogin und einem lauten Ruf: „Doooooooooooooo!“

Claire

 PS für Bilderguggenwoller in Facebook klick: hier

 

_____

Linksammlung:

Unbedingt besuchen: http://www.das-mondmalheur.de

Hervorragende Illustrationen: http://www.nedde.de

Infos zum Dodo: http://de.wikipedia.org/wiki/Dodo

http://brennendebuchstaben.blogspot.de/ und  https://www.facebook.com/brennende.buchstaben.9?fref=ts

SL-Planetarium: https://www.facebook.com/bastian.barbosa?fref=ts und http://maps.secondlife.com/secondlife/Vision%20of%20mountains1/219/59/1204

https://www.facebook.com/clairediluna.chevalier/media_set?set=a.838864269489018.1073741916.100000963584707&type=1&pnref=story

Schriftsteller und Journalist Marcus Hammerschmitt hatte schon zwei virtuelle Lesungen per Voice. Doch letzten Samstag, war er selbst als Avatar in Second Life anwesend. Zwar war Marcus nicht gerade glücklich über seine Avatarbrustgröße, dennoch konnte er vor der Lesung die Zeit nutzen, sich ein wenig in Second Life in der näheren Umgebung umzuschauen und uns Gästeavatare bewunderswert zu inspizieren. Gastgeber waren diesmal die Organisatoren der Brennenden Buchstaben selbst: Zauselina und Kueperpunk.

MH-151114-001pLesungs-Location Kreativdorf

H-Null Ein Deutschlandmärchen soll vorgestellt werden. Glücklicherweise hat das nichts mit dem Sommermärchen und Fußball zu tun, sondern mit der Eisenbahn. Die Eisenbahn ist eine besondere Faszination und Liebe von Marcus Hammerschmitt. Schon als Schüler und bis heute dient ihm die Eisenbahn als Transportmittel. Er bemerkte die Veränderungen der Bahn und recherchierte Fakten. Im Jahr 2002 schrieb er ein Sachbuch über die Vernichtung der Eisenbahn dazu. 1913 war die Deutsche Bahn das größte Unternehmen mit 1,2 Mio. Beschäftigten. Die Bundesbahn ansich gibt es ja nicht mehr und dazu mußten auch Gesetzesänderungen durchgeführt werden. Dies alles ging recht unsichtbar für uns Bahnfahrer vonstatten, es sei denn, man ist politisch interessiert und hat diese Entwicklung in den letzten Jahrzehnten verfolgt. Grund genug eine Welt in H-Null zu erschaffen? H-Null ist ein genormtes Maß für Modelleisenbahnen 1:45… Hm… das hört sich ja nach schöner heilen Miniaturwelt an…

MH-151114-002pZause, Marcus und Kueper

Zur Geschichte:

Tanja Kressbach ist das Leben als selbständige Grafikdesignerin herzlich leid: Wer will schon sein Geld damit verdienen, Werbebroschüren für High-Tech-Wurstpellen zu gestalten? Da fällt ihr unverhofft das Angebot in den Schoß, das Pressegesicht für die größte irrwitzige PR-Kampagne zu werden, die Deutschland je gesehen hat: Das Projekt H0. Milliongehalt inklusive… Einen Ausschnitt der Lesung haben wir in Bild und Ton hier festgehalten:

Doch beginnt die Geschichte im Ludwigsburger Barock… und Tanja denkt an ihre Kindheit… die Vergangenheit meldet sich zurück… Stuttgart – Wer lebte schon in Stuttgart? Schwaben war ja schon schlimm, aber das zur Hauptstadt zurecht gebürstete Schwabentum, die dialektbereinigte Laugenbretzelfresserei im XXL-Format, das war all zu oft: unerträglich… Die Unstadt…, Knick im Kissen… und Häkeldeckchen inklusive…

MH-151114-010pZuhörerschaft

Mein Sen(mp)f:

So hielt ich mich ja für den Weltavatar schlechthin. Hab kein wirkliches Zuhause, denn in der virtuellen Welt kann man schließlich hinteleportieren, wohin man mag. Dass ich mich gerne hinterm Mond verstecke, ist auch kein Geheimnis mehr, doch Marcus Hammerschmitt packte mich ganz besonders mit dem Beginn seiner Geschichte. Im Ludwigsburger Barock war ich als Kind, natürlich kenne ich eine Tanja, ich mag fei Laugenbretzeln mit und ohne Butter und Häkeldeckchen hab ich selbst schon tonnenweise hergestellt. Doch die Schwaben so runtergebuttert zu hören, traf mich schon *g… auch wenn der Autor natürlich teilweise recht hatte… Glücklicherweise beruhigten mich die Mithörer, dass es eine Geschichte sei und ich ruhig auf dem Bänkle sitzen bleiben könne. Somit kann ich wohl meine schwäbischen Wurzeln nicht verleugnen 😉 …

Stuttgart-100814-0009bSL-Stuttgart Bahn im Format SL, das ist kein Märchen… *fei!

Ha! Und welch Glück für den Autor, dass er diese Geschichte nicht in SL Stuttgart vorgetragen hat, denn womöglich wäre ich da zu Beginn der Geschichte gleich mal mit der ersten Stuttgart Bahn vorgefahren und hätte ihm gezeigt, was H-SL ist 🙂

LG 

Claire

PS für die, die noch mehr Bilders guggen mögen… ab ins: Facebook.

 _____

Linkübersicht:

http://verlagdasbeben.de/ebooks/h-null-ein-deutschlandmaerchen

http://marcus-hammerschmitt.de/

http://brennendebuchstaben.blogspot.de/ 

http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/53/191/24

https://www.facebook.com/clairediluna.chevalier/media_set?set=a.838852182823560.1073741915.100000963584707&type=1&pnref=story

Cirque de Seraphim ist noch bis zum 26. November 2014. Zirkuszelte, Artistenposen, Kostüme… alles zum Thema Zirkus wird hier von Designern auf zwei Sims zum Kauf angeboten. Ich hab euch hier den Freebie-Alarm mitgebracht… So ein Zirkus abrrr au…

RACKPOSES und Consignment

Circus-071114-001pRACK Poses & [Con.] – Balancing Thingie und Juggling Balls

Das Balance-Dingens kommt mit zwei Posen und anziehbaren Bällen.

Circus-071114-002p[Con.] – Chita Free Gift Beard

Was auch immer Conchita mit Zirkus zu tun hat, der Bart steht auch mir.

TP: http://maps.secondlife.com/secondlife/Nova/175/131/35

 _____

The Wicked Peach

Circus-071114-003p{Wicked} Peach – Wicked Rawr Makeup

Das Raubkatzen-Makeup eignet sich auch für einen Safari-Trip *find

TP: http://maps.secondlife.com/secondlife/Nova/225/154/35

_____

 Ich mach jetzt keinen Zirkus… nein nein… ich grüß Euch liehp von

Claire-071114-002pClaire Conchita Akrobatika Maus

  _____

Landepunkt Sim 1: http://maps.secondlife.com/secondlife/Nova/194/133/35

Offizielle Homepage: http://cirquedeseraphim.wordpress.com/

RACK Poses und [Con.]: http://maps.secondlife.com/secondlife/Nova/175/131/35

The Wicked Peach: http://maps.secondlife.com/secondlife/Nova/225/154/35

Seit genau diesem Jahr gibt es für mich einen jährlichen Wunsch-Event. Ein Event, dass ich mir erlaubt habe, einfach zu wünschen. Der eine oder andere wird sich nun wundern, warum ich mich nicht für einen Live-Künstler oder Lesungsabend entschieden habe, doch so liegt meine Entscheidung daran, dass Morgenstern zu den besten Tribute-Bands in Second Life gehören. Die Band besteht durchweg aus Second Life Bewohnern und wandert von Ort zu Ort. Die beste Tribute-Show, die ich je in Second Life gesehen habe, ist die Rammstein-Show. Und nur das beste, ist mir für meinen Wunsch gut genug :-). Jeronimo Cyberstar, den Bandleader, lernte ich irgendwann mal bei einem Stuttgarter Event als Besucher kennen und schätzen und war seitdem viel zu selten, doch immer wieder mal, auf seinen Tribute-Konzerten. Diese Events benötigen eine Menge an Prims für Bühne und Lichttechnik. So gehen da mal locker 1000 Prims für so einen Aufbau geflöten. Dennoch zögerte Jero keine Sekunde, als ich ihm meinen Wunsch eines Konzertes in der Stuttgarter Konzerthalle äußerte und ihn mit nur ca. 500 Prims und baulichen Gegebenheiten konfrontierten mußte. Er hielt das für machbar und war bereit, das in Stuttgart für uns zu tun. Am Montag begann der Aufbau und schaut selbst, in welch wundervolles Ambiente Jero die Konzerthalle verwandelte:

MS-031114-0001pKonzert-Halle, 1. Tag des Bühnenaufbaus

Genau das war es, das ich mir wünschte. Besonders in dem roten Licht erstrahlte die Konzerthalle traumhaft schön. Jaaaaaaaaaaaah!, so sehe ich die Konzerthalle auf dem Marienplatz in Stuttgart *seufz…

MS-031114-0010pJeronimo Cyberstar beim Klavierstimmen

Nur eine Säule mußten wir in der Konzerthalle versetzen und selbst dabei war mir Jero in seiner unkomplizierten, freundlichen, hilfsbereiten Art zur Seite gestanden. Der erste Bühnenaufbau dauerte einen ganzen Tag und noch am Montagabend fand die erste Bandprobe statt. Es wurde noch ein wenig an der Technik geschraubt, denn schließlich soll ja alles perfekt sein. Leider konnte ich die Probe nicht verfolgen, da es für mich einfach zu spät war.

MS-031114-0016pDirigentin Claire?

Es tat gut, nicht für einen Bühnenaufbau verantwortlich zu sein und das Zepter oder den Dirigentenstab habe ich gerne und vertrauensvoll an Jero abgegeben. Also nix mit dirigieren müssen, einfach Morgenstern machen lassen.

MS-031114-0017pDer Vorhang ist noch zu…

Die Tribute-Show von Evanescence wird eine Premiere in Second Life von Morgenstern sein. Kommt vorbei und teilt mit mir diesen einzigartigen Abend auf dem Stuttgarter Marienplatz mit druckvollem Rock, melodischem Gesang, glockenklare, melancholische Stimme zu harten Gitarrenklängen. Eine spannende Mischung, die mir gefallen und uns alle aus den Socken hauen wird.

Taucht mit ✰ MORGENSTERN ✰ ein in die kraftvoll-sanfte Düsternis von Evanescence und Stuttgart, Marienplatz 1900.

MS-031114-0012pJero mit Team, Claire & Oli freuen sich auf diesen Abend mit Euch!

_____

TP: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart%20City/194/44/22

Blog: http://morgenstern-sl.blogspot.de/

Facebook: https://www.facebook.com/groups/MorgensternBand/?fref=ts

Morgenstern Rammstein-Videos: https://www.youtube.com/watch?v=DPv1Wsb_E-s&list=PLQOWCVuT1CXOoB7lFb9EDqWab29W9IUfV

 

Rolf Martens war froh, diesen Supermarkt gefunden zu haben… So beginnt BukTom’s „Ein ganz normaler Einkaufsbummel“ anläßlich der literarischen Halloween-Reise auf der Sim Kreativdorf. Rolf Martens suchte nach seinem Kurzeinkauf, in dem doch etwas abgelegenen Supermarkt, die Kasse und konnte sie, trotzdem er eine Verkäuferin gefragt hatte, nicht finden…

HW-01112014-0120pBukTom Bloch

Rolf schob seinen Einkaufswagen hin und her und wurde so langsam ungeduldig. Irgendwo müssen die Kassen doch sein! So langsam beschloss er, hier nicht mehr einzukaufen. Trotz Freitagnachmittag leerte sich der Supermarkt und in ihm stieg das Gefühl hoch: „Hier stimmt doch was nicht.“ Er ließ den Einkaufswagen stehen, ging ein paar Schritte rückwärts und rannte…

HW-01112014-0121pBukTom Bloch der Avatar hält während der Lesung sein Buch mit RL-Cover Burkhard Tomm-Bub

Doch was erzähle ich Euch über diesen nicht wirklich normalen Einkaufsbummel? Buk kann das doch viel besser, schaut hier:

_____

Ich möchte die Gelegenheit nutzen, ein wenig über BukTom zu plaudern, denn BukTom Bloch zählt für mich – auch wenn er ein Jahr jünger ist als ich *g – zu den Urgesteinen von Second Life.  Er ist der größte Bibliothekar in Second Life und das in deutscher Sprache, obgleich es auch englischsprachige Literatur zu finden gibt! Auf der Sim Vision of Mountains steht seine Lese- oder Bücher-Burg „Pegasus“.

BT-100514-0018pPegasus Bücher-Burg

In der Leseburg findet ihr hunderte, tausende – auf jeden Fall unzählbare viele – Bücher in verschiedenen Formen. Manche sind „gebunden“, also Umblätterbücher, andere geben Notecards. So zeigt er uns u.a., wie es in Second Life möglich ist, auf verschiedene Arten Bücher vorzustellen. Auf dem Bild der Burg seht ihr auch lediglich einen kleinen Teil. Karl May hat eine eigene Abteilung, Grandville eine Bilderausstellung, …. Lyrik, Gedichte, Lieder, Kunst…. u.v.m…., all das stellt uns BukTom in Second Life zur Verfügung. Alles dort ist free und zum Mitnehmen.  Immer wieder gibt es Sonderausstellungen, zuletzt hat er Science-Fiction Covers zusammengetragen, die wir in der Second Vision Gallery anschauen können.

BT-051114-001pScience-Fiction-Cover Ausstellung in der Second Vision Gallery

Für uns Besucher in Second Life hat BukTom Bloch eine große Bereicherung geschaffen, für mich eine der Größten! Wobei mir gerade nicht mal was vergleichbares einfällt… Bücher, Bilder, Kunst zum Anschauen und kostenlos zum Mitnehmen. Ein Teleport und man ist da und kann genießen und sich das Inventar vollpacken. Doch das ist nur möglich, weil Buk das für uns „geschaffen“ hat. Second Life ist, was wir daraus machen! Die Arbeit für Buk beginnt bei der Idee eine Ausstellung, ein Buch in Second Life zu „bringen“. Dann gilt es, das richtige Material zu finden, die Rechte zu prüfen. Darf man das verwenden? Wenn ja, gilt es das gefundene Material für Second Life zurechtzuschustern. Das bedeutet z. B. bei Bildern das entsprechende Format zu haben, damit es sich in die Welt hochladen läßt usw…. Bedenke, ein Umblätterbuch besteht aus mehreren Seiten, je Seite ist eine Textur/Bild notwendig. In der Science-Fiction-Cover Ausstellung stehen Würfel, die haben auf mindestens vier Seiten je ein Bild haben. Vielleicht wird dem einen oder anderen nun klar, was Herr BukTom Bloch hier alles leistet! Ich zieh den Hut, knie nieder vor ihm und ein dickes dickes Danke an BukTom Bloch!

So ihr lieben oder auch nicht so ganz lieben Leser, eigentlich wollte ich ja über Buks Lesung zu Halloween berichten. Doch allein diese Lesung zeigt nicht, wer BukTom ist oder was er leistet. Die hier genannten Dinge sind wirklich nur ganz ganz kleine Ausschnitte über ihn. Buk ist für mich eine Säule und Vorbild in Second Life, wer ihn und sein auch reales soziales Engagement verfolgt, weiß, was er zu leisten vermag. BukTom ist für mich ein Geistesgigant mit scheinbar unendlicher Energie. Schläft er eigentlich auch mal? *hm… Das was er macht, macht er mit allem, mit Geist, Herz, Seele und Körpereinsatz. Es ist so viel des Guten, dass ich dem nicht immer… *ähm…  so ganz folgen kann. Doch das macht nichts, das ist wiederum meine… *äh… Schwäche *g. Doch der Lesung konnte ich ganz und gar folgen! Auf der Halloween Lesung im Kreativdorf war BukTom das Schlusslicht. Er war bereit, im Ausfallfall eines anderen Autoren an diesem Abend einzuspringen und seine Lesung vorzuziehen. Da jedoch, abgesehen von Zeitverzögerungen, alles glatt lief, war das nicht notwendig. Für mich war BukTom Bloch der beste krönende Abschluss an diesem Abend, den es hätte geben können! Buk Danke, Du bist ein ganz Besonderer! Bleib so!

LG

Claire

  _____

Buk’s Blogg: http://buktomblog.blogspot.de/

Buk in Facebook: https://www.facebook.com/buktombloch?pnref=story

Bücher-Burg: http://maps.secondlife.com/secondlife/Vision%20of%20mountains1/219/207/21

Second Vision Gallery: http://maps.secondlife.com/secondlife/Vision%20of%20mountains1/52/237/22

Kreativdorf: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/21/74/22