Archiv für Januar, 2014

Gestern fand auf LEA20/“Moving Islands“ [Rafts] collective project ein Vortrag zum Thema Machinimas statt. Ole Etzel, den man auch unter Mr. Bones kennt, erklärte u.a. was Machinimas sind, wie er dazu kam, was man dazu braucht usw. .

Ole-120114-0020

Klassenlehrer Ole läd zum Vortrag ein

Während Ole auf seinen Astral-Kisten saß…

Ole-120114-0018

Mr. Bones

… klebten wir Schüler sitzend an der Wand und lauschten gespannt.

Ole-120114-0015

Klassenraum

Ole spricht ein sehr angenehmes englisch, so dass auch ich recht gut was verstehen konnte.

Ole-120114-0003

Claire, Ole, Quan, Sina

Ole startete einen Aufruf, dass bis Ende Januar Machinimas eingereicht werden können. Ganz weit ausgelegt werden darf das Thema „In the belly of the whale/Im Bauch eines Wales“. Es soll mindestens ein Teil von LEA20 darin vorkommen und ich denke, bestenfalls dort gefilmt werden. Es muss kein Film-Film sein, sondern darf auch eine Bilder-/Fotogeschichte sein. Einen wichtigen Tip, den ich mir hinter die Ohren schreibe: Halte es einfach. Also ran an die Kameras! Die Kulisse und ganz besonders das Wasser auf LEA20 ist eine perfekte Location zum Thema.

__________

Ich bin gestern schon recht früh auf LEA20 eingetroffen und hatte zufällig meine Kamera dabei.  Da ich gestern nach dem Event noch so aufgedreht war, hab ich aus den gefilmten Sequenzen einen kleinen Film zusammengeschnippelt:

Schau Dir das Video in HD und Vollbild an. Solange ich in Second Life so schöne Bilder – und sei es nur eine Laufszene – sehen und filmisch festhalten kann, übe ich mich weiter am Filmen. Oder?

Ahoi

Claire

PS: In Facebook noch ein paar Fotos.

__________

Links:

TP: http://maps.secondlife.com/secondlife/LEA20/26/18/46

http://twitter.com/OleEtzel
http://www.youtube.com/oleetzel
http://www.flickr.com/boned
http://vimeo.com/yarr
http://vimeo.com/disease

Facebook-Fotos vom Event: https://www.facebook.com/clairediluna.chevalier/media_set?set=a.671652656210181.1073741860.100000963584707&type=1

http://de.slideshare.net/pia/machinima-how-to-in-second-life

http://wiki.secondlife.com/wiki/Making_movies

Advertisements

Wetlands ist eine Natursim in Second Life, die es lohnt zu entdecken. Bereits Ziki und Charlie berichteten darüber und machten mich neugierig. Empfohlen wurde, dass man am besten mit Gummistiefeln und fester Regenkleidung durch die Landschaft kommt. Nun, diese Kleidung besitzt ein Retro Robot aber nicht. Ich machte mich also mutig, wie ich nun einmal bin, selbst auf Entdeckungsreise und nahm stattdessen mein Telescope und einen fliegenden Stuhl mit.

bandicam 2014-01-08 18-03-43-506

Simblick von der vereisten Seite

Concetta Curtiz baute dieses Juwel und begrüßt Gäste freundlich. Am Landepunkt steht ein Boot bereit, mit dem Du zum Mittelpunkt der Sim schippern kannst. Lass Dir ruhig Zeit und genieße den Weg an den Wasserfällen im urwüchsigen Palmenwald.

bandicam 2014-01-07 13-29-08-261

Wasserfälle

Hörst Du, wie es plätschert und die Vögel bereits Deine Anwesenheit ankündigen. Dieser Weg führt Dich in die Mitte der Sim. Dort steht auch Concetta’s Privathaus.

bandicam 2014-01-07 16-06-15-170

Concetta’s Haus

Ich begegnete Concetta das erste mal an ihrem Haus und bemerkte sie erst einmal gar nicht. Wenn man so mit dem Telescope unterwegs ist, hat man keine Augen auf dem Chat oder dem Radar. So platzte ich direkt zur Essenszeit hinein. Doch das störte keinen.

bandicam 2014-01-05 21-34-13-574

Concetta & Friends

Während ich mich am „Lochhüpfen“ übte, wünschte mir Concetta viel Spaß und rat mir, vor den Krokodilen aufzupassen. Ich war noch nicht lange unterwegs, schon hatte ich den Salat… äh das Krokodil gefunden. Da half nur eines: Lauuuuuf Claire….

Zwischen den Wäldern und Gewässern findet man immer wieder Hütten, Häuser oder sonstige Überraschungen. Man braucht nur die Augen offenzuhalten und entdeckt bei jedem Kopfdreh etwas Neues. Ich hab hier einen kleinen Teil meines Besuches mitgebracht:

__________

Wetlands ist eine liebevoll gestaltete Privatsim, die Gäste willkommen heißt. Ich danke Concetta dafür. Euch liebe Leser kann ich nur empfehlen, Wetlands selbst zu entdecken und euch überraschen zu lassen. Und bitte, nehmt euren eventuellen Müll (gerezzte Objekte) wieder mit.

__________

TP: http://maps.secondlife.com/secondlife/Spirit%20Key/13/100/22

Charlie’s Blog (deutsch): http://charliescloseups.wordpress.com/2014/01/06/wetlands/

Ziki’s Blog (englisch): http://zikiquesti.blogspot.de/2014/01/wetlands.html

In Second Life sind wir es ja gewohnt, dass es nicht immer ganz so läuft, wie es sollte. Mal dauert das rezzen länger und wenn was nicht gerezzt wird, merkt man das nicht einmal. Ich bin mit dem Firestorm Beta unterwegs und statt besser, wird es immer wieder schlimmer. Ich mag die Spielereien mit dem Windlicht und die vielfältigen Einstellmöglichkeiten.

Snapshot_075

Originalansicht

Steh ich einfach so am Baum mit meinem Fläschle Absinthe, ist die Welt noch in Ordnung. Wünsche ich mir jedoch Schatten… passiert das:

Snapshot_076

Dasselbe Bild wie oben, nachdem „Schatten“ gewählt wurde

Die Kamera dreht sich wirr und ist auch nicht mehr lenkbar. Nur, indem ich Schatten wieder abwähle, komme ich wieder in die Normalansicht und bin wieder lenkbar. Immer wieder was Neues! Klar, immer wieder gibt es irgendwelche Updates, doch selbst ein Zurücksetzen meiner Grafikkarte auf die vorige Version half hier nicht. Vor diesem Problem crashte ich, wenn ich die Schärfentiefe einstellte. Nun kann ich keine hohe Auflösung mehr machen, schon gar keine Schatten mehr kriegen, dafür Schärfentiefe. Und das kommt dann immer noch bei raus:

Claire-030114-001

Windlicht gewählt, Schärfentiefe

So geht die Suche weiter nach der Problemlösung. Ist es die Grafikkarte, ein Windowsupdate, hat doch Linden was umgestellt oder liegt es gar am Viewer? Ich versteh das alles nicht.

Nach dem Motto, das Beste aus dem gerade vorgefunden zu machen, gibt es einen Abfrusttanz mit Absinthe:

Oh Maaaaaaahn Grüße von

Claire

Problem mit Hilfe gelöst: Firestorm neu installiert (mit clean-install)…. Grafikkartentreiber entfernt und neu installiert… Firestorm Einstellungen zurückgesetzt… Danke für Eure Hilfe… Nun gehts gut wie nie!