Archiv für Oktober, 2013

TP: http://maps.secondlife.com/secondlife/Purgatory/144/212/110

htt-0006

Havenhollow ist ein typisch amerikanisches gepflegtes Vorstädtchen. Die „Süßes oder Saures-Runde“ findet bei Einbruch der Dunkelheit statt. Bei der Landung ist es neblig und mir zu dunkel. Dank Windlicht hatte ich eine angenehme Einstellung gewählt. Am Landepunkt wird Dir ein HUD angeboten. Zieh ihn an und nehme Dein Eimerchen für die „Süßes oder Saures-Runde“ in die Hand. Den HUD kannst wieder ausziehen. Nun bist Du startklar für Deine Runde Trick or Treat.

htt-0010

Die Halloween-Deko der Häuser haben schon verraten, dass dieses kleine Vorstadt wohl nicht ganz normal ist.

__________

htt-0002 htt-0001

Gehe von Haus zu Haus und klopfe an die Haustüren. Vielleicht wird Dir geöffnet… meistens gibt es Süßes. Havenhollow ist interaktiv, daher empfehle ich den Sound der Umgebung laut genug zu machen und darauf zu achten, was passiert.

__________

Wie es richtig funktioniert zeigt uns hier der kleine Zauberlehrling:

__________

Doch das ist noch lange nicht alles, was Du in Purgatory erleben kannst. Hinter dem riesigen Spielplatz steht ein Wachmann am Gehwegrand. Sprech ihn an… nehm die angebotene Taschenlampe, denn die wirst Du brauchen, wenn Du den Wald betrittst…

htt-0014

Wachmann spendiert Taschenlampen

__________

Wenn Du den Wald, ähm und ja und den Friedhof und die sonstigen lauschigen Plätzchen hinter Dir gelassen hast, findest Du vielleicht den Weg ins Geisterhaus.

htt-0015

Geisterhaus (Haunted House)

Die ganze Sim ist sehr liebevoll und detailliert gebaut. Allein die Einrichtung der Zimmer im Geisterhaus ist jedes ein Kunstwerk! Nur zu sehr fürchten sollte man sich nicht, um die wahre Schönheit zu erkennen :-).

__________

Havenhollow ist ein Ort, der zur Entdeckung mit Freunden einläd. Ess nicht zu viel Süßes, damit Du Dich noch bewegen kannst ;-)!

htt-0013

Bewohner oder Besucher?

__________

Viel Süßes & Grusel wünscht

Claire

__________

Weitere Bilder in FlickR: hier

Mein Blogtip ist Ziki’s Blog: http://zikiquesti.blogspot.de/2013/10/havenhollow.html

Weitere Link: http://windlightphoto.blogspot.de/2013/10/havenhollow-in-purgatory.html

Advertisements

TP: http://maps.secondlife.com/secondlife/Five%20Stars/128/139/24

tt-0001

Haus

Eine Trick or Treat Wohngegend, die neben den für Halloween geschmückten Häusern und Gärten, Shops beherbergen. Vor allem wurde hier an die SL Kids gedacht. Fast jedes Haus bietet ein bis zwei Freebies an. Also richtige Freebies für 0 L. Das Thema der Freebies ist Trick or Treat oder Halloween oder was weiß ich :-). Achtet auf die beiden Geister-Schilder an den Häusern. Manchmal hängen sie an der Wand oder stecken in einem Korb.

tt-0002

In der Mitte seht ihr die Freebie-Zeichen.

Nehm Dich in Acht vor Geistern und betrete die Häuser vorsichtig.

tt-0003

Einer der vier Straßenzüge

Eine spaßige Freebie-Jagd mit oder ohne Halloween-Karusselfahrt wünscht

Claire

PS: Danke Wurfi… hier der offizielle Link zu Trick or Treat Neighbourhood: http://sltrickortreat.wordpress.com/

sltt

TP: http://maps.secondlife.com/secondlife/The%20Oasis/3/129/18

Die Kathedrale Notre-Dame de Paris („Unsere [liebe] Frau von Paris“), Mutterkirche des Erzbistums Paris, wurde in den Jahren von 1163 bis 1345 errichtet und ist somit eines der frühesten gotischen Kirchengebäude Frankreichs. Ihre charakteristische Silhouette erhebt sich im Zentrum von Paris auf der Ostspitze der Seineinsel Île de la Cité im 4. Pariser Arrondissement. (wikipedia)

ND-0019

Die beiden Türme sind 69 Meter hoch, der Dachreiter 96 Meter. Das Kirchenschiff ist im Inneren 130 Meter lang, 48 Meter breit und 35 Meter hoch. Bis zu 10.000 Personen finden in der Kirche Platz. (wikipedia)

Auch in Second Life beeindruckt die Größe des Baus. Die Erbauer haben es geschafft, eine besondere Wärme im Innenraum zu schaffen.

ND-0001x

Taufstein mit Blick Richtung Altar

___________________________

ND-0005

Altar

___________________________

Während meines Aufenthaltes in Notre Dame Cathedral kamen nur wenige Kurz-Besucher eingeflogen, so dass ich in aller Ruhe die friedvolle Atmosphäre genießen konnte. Medidativ ist es, den vielen schwimmenden Kerzen im Innenraum zuzuschauen.

ND-0007

Floating Candles

___________________________

Die Geschichte der (Orgel-)Musik in Notre Dame reicht wohl in das ausgehende 11. bzw. beginnende 12. Jahrhundert zurück. Früheste konkrete Nachweise für die Existenz einer Orgel datieren auf das Jahr 1357. Es handelte sich dabei um ein Blockwerk, welches als Schwalbennest-Orgel im Hauptschiff hing, und mutmaßlich Mitte des 13. Jahrhunderts erbaut worden war. (wikipedia)

Eine Orgel an sich ist schon ein Bauwerk. Und hier zeigen sich bedauerlicherweise die Grenzen in Second Life. Dennoch haben die SL-Erbauer eine Orgel mit eingebaut und sie fügt sich optimal in die Atmosphäre ein.

ND-0009

Blick durch den Mittelgang in Richtung Orgel und Fenster

___________________________

Unbedingt sollte man sich auch den Garten gleich nebenan anschauen. Es scheint eine Kapelle zu sein, die in einem wunderschönen barocken Garten steht. Mich erinnerte es an eine kleine Ausgabe des französischen Schloss Versailles (französisch Château de Versailles).

ND-0013

Garten neben Notre Dame

Die Wege im Garten laden zum Herumwandeln ein, die Bänke zum Verweilen und das sollte man auch tun. Denn neben liebevoll angelegten Beeten findet man Statuen und Wasserspiele.

ND-0012

Brunnen

___________________________

ND-0010

Engel-Statue

___________________________

Im Oktober 2011 wurde bekannt, dass das Geläut von Notre Dame im Zuge der Restaurierung bis zum Jahre 2013 auf insgesamt 10 Glocken erweitert werden sollte, um das Gesamtgeläut der Bedeutung der Kathedrale und den liturgischen Notwendigkeiten anzupassen. (wikipedia)

Im Garten entdeckte ich, wie das Geläut in Second Life andeutungsweise – und somit nicht vergessen – umgesetzt wurde.

ND-0016

Geläut

___________________________

Scheinbar bewußt haben die Landbesitzer auf die Einlegung eines Streams verzichtet, denn die Besucher wollen ja in Ruhe beten :-)…

Ich hab mir somit selbst eine kleine Klangkulisse gebastelt. Im folgenden Mini-Clip hören wir die neue Glocke Marie, die im Kirchenschiff ertönt und lassen uns ein wenig mit den Kerzen treiben.

___________________________

Eine Kirche mag ein Ort des Betens, Bitten und Dankens sein. Vielleicht ein Ort, von dem manche denken, Gott ein wenig näher zu sein oder einfach ein Ort der Ruhe, der uns innekehren läßt.

___________________________

RL-Fakten-Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Kathedrale_Notre-Dame_de_Paris

Mehr Bilder: Note Dame Cathedral – The Oasis in FlickR

Ich danke Fashion Nectar für diesen Reisetip: http://fashionnectar.wordpress.com/2013/10/22/sl-destinations-notre-dame-cathedral/

 

TP: http://maps.secondlife.com/secondlife/Space%204%20Art/41/44/26

Wir landeten in Afghanistan bei Asmita Duranjaya. Es gab eine Ausstellung von Asmitas Blumenbilder.

FDL-181013-0003

Während ich mich so umschaute, fragte ich mich, wo bin ich eigentlich. Die Bilderausstellung war in einem wunderschönen Haus mit Hof, auf dem wir es uns später gemütlich machten. Es war mit einer Mauer umrandet.

FDL-181013-0006

So friedlich uns ruhig wir uns zwischen den Blumenbildern fühlten, um so unruhiger schien es um uns herum. Viele Spinnengetiere umgaben uns, die bedrohlich wirkten. Dennoch forderte uns Asmita auf, auch das Außengelände zu erkunden. Meine Kamera war schon lange draußen. Wer mag, könnte da ein Rätsel lösen und würde mit einem Geschenk belohnt. Mutig ging Asmita voran nach draußen.

FDL-181013-0011

Ich bleibe im sicheren Hof der Hauses und denke: Afghanistan… Was weiß ich darüber? Ich sehe ein Symbol des Glaubens:

FDL-181013-0005

Doch kann ich die Spinnengetiere um uns herum nicht vergessen. Richte ich meinen Blick in die Ferne, sehe ich eine Stadt in den Bergen mit wunderschönen Dächern:

FDL-181013-0012

Könnte ich diese Stadt besuchen? Würde ich an den Spinnengetieren um uns herum vorbeikommen? Naja… ein TP mit den richtigen Koordinaten und ich wäre da.

Dennoch eine wirkliche Ruhe bekam ich nicht. Immer wieder dachte ich an die Geschichte des Drachenläufers. Eine Geschichte über eine Freundschaft zweier Jungs aus unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen. Ich denke an Hingabe, an Liebe, an Freundschaft, an Spaß, an Leid. Wie kalt es gewesen sein muss, nachdem kein Holz für Feuer da war. Alle Bäume der Stadt sind schon lange gefällt. Trotz aller Liebe zu Familie und Land… Flucht.

______________________________________________________________

Gedichte von Ahmad Zia Hadi

______________________________________________________________

Noch mehr Bilder: Hier

______________________________________________________________

TP: http://maps.secondlife.com/secondlife/Elizabeth%20Town/116/107/99

hw-171013-003

Halloween Town ist eine Shopmeile. Da bekommst Du, was man so für Halloween braucht oder auch besser im Shop läßt. Partyzubehör, eine Frankensteintorte und sonstig gruselig, angeblich Essbares. Natürlich auch jede Menge Kürbisse, Kostüme uvm.

hw-171013-005

In diesen comicartigen Häusern sind die einzelnen Shops.

hw-171013-006

Allein schon für die Hausbesichtigung lohnt sich eine Reise nach Elizabeth Town.

Und denkt dran, gleich am Landepunkt findet ihr Freebies:

hw-171013-001

Ich hab mir natürlich gleich den Pumpkin Hopper Ball geschnappt und mich mit einem Charmed Wizard Hut geschmückt und erkunde nun die kleine Shoppingmeile Halloween 2013 in Elizabeth Town… *bibber

hw-171013-002

FdL-001

_______________________________________

Diese Woche beginnt das Festival der Liebe. Den Veranstaltungsplan gibt es hier. In Second Life werdet ihr von Freitag bis Sonntag ein vielfältiges Programm finden. Wir teleportieren uns von Veranstaltung zu Veranstaltung oder bleiben auch mal länger als eine halbe Stunde an einem Ort und werden über die Künste staunen.

Das FdL ist ein fünf Tage andauerndes Event, das SecondRadio, die Brennenden Buchstaben und das Metropolis Metaversum gemeinsam organisieren. Es soll KünstlerInnen, MusikerInnen, FotografInnen, SchriftstellerInnen und Comedians miteinander verbinden, aber auch Kulturmanager und Organisatoren. Im Halb-Stunden-Takt wechseln die Aufführungen.

Übertragen wird aus der virtuellen Welt Second Life und in diesem Jahr auch zum ersten Mal aus Metropolis.

_______________________________________

FDL-ala-claire-003x

_______________________________________

Hier nochmal die wichtigsten Links:

Die Festival Website: http://www.sublevel12.de/FdL/index.html

Und das Festival Programm: http://www.sublevel12.de/FdL/FdL2013.htm

Das Festival Programm in englischer Sprache: http://www.sublevel12.de/FdL/FdL2013e.htm

SecondRadio: http://www.secondradio.de/

Brennende Buchstaben: http://brennendebuchstaben.blogspot.de/

_______________________________________

„Wir verbinden Welten“

TP: Twisted Witch Town Gacha

Claire-091013-004

Elfentanz
Komm kleine Elfe
und tanze mit mir
wenn draußen die Nebel
sich schattenhaft drehen
tanze und singe mit mir
führ mich hinauf
zu den mondhellen Schattengefilden
laß mich das irdische
Gewand abstreifen
und losgelöst und schwerelos
schweben wir himmelwärts
in unsere wahre Heimat empor.
(Helga Helnwein)

________________________________

________________________________

Bilder bei FlickR

Anfürsich beginnt ein Sonntagmorgen auf dem Marienplatz eher gemütlich. Während man rezzt und wach wird, hat man Zeit seinen Kaffee zu trinken. Doch nicht an diesem Sonntag. Denn es war Frühsport angesagt!

FS-061013-006

___________________________________________________________________

Manche entdecken, dass sie überhaupt Bauchmuskeln haben, andere stecken die Übungen mit einem Lächeln weg… aba nich alle. Viel Spaß beim RL Mitmachen :-).

___________________________________________________________________

Danke chrissy und Danke The Cheerleaders für diesen Sonntagmorgen.

___________________________________________________________________

Weitere Fotos sind hier in Facebook