Mit ‘Gacha’ getaggte Beiträge

„Sie krallt sich dein Kissen und thront arrogant, sie frisst dir die Haare vom Kopf, aber nie aus der Hand. Willst du sie dir greifen faucht sie: Rühr mich nicht an. Hast du absolut keine Zeit für sie, schleicht sie sich an. Sie fällt auf die Pfoten, sie spielt nicht nach Noten, sie sträubt sich. Du kannst sie nicht führen und auch nicht dressier’n. Sie spurt nicht. Nein, sie wird dir nie gehör’n, … Miau…“ So beschreibt Annett Louisan in ihrem Lied Die Katze. Da ich laut dieser Beschreibung das eine oder andere gerne tue oder nicht tue oder ansonsten mir nachgesagt wird, habe ich Grund genug eine Katze zu sein.

Wie Natascha in ihrem Outfit #1 schrob und Joey in ihrem Kartenspiel ebenfalls vorgemacht hat, ist es mal an der Zeit ein Outfit vorzustellen. September ist ein Arcademonat in Second Life und da schlendere ich besonders gerne über die Gacha Flohmärkte. Meine neueste Erungenschaft ist das pinkfarbene Kleid von Pixicat „Bastet“.

Claire-03092015-00002fp_____

Das Kleid kostete lediglich 75 L und paßt hautnah! Bei diesem Preis konnte ich mir noch den Katzenkopf aus dem Gachaset Bastet leisten, ebenfalls 75 L, natürlich auch in Pink. Das Kleid hat sogar noch einen HUD, mit dem ich zwischen pink oder pink mit grauer Katze aufgedruckt, wählen kann. Also das is‘ doch ein Schnäppchen.

Claire-03092015-00003fpTrapped Mouse & Katze

Wie Natascha vorschlug, kann man ja mal in seinem Inventar schauen, was sich da so angesammelt hat. Ich habe meine Trapped Mouse von PSYCHO:Bytes gefunden, die man anfürsich im Mund trägt. Keine Sorge, als Katze bin ich Vegetarier… Die Maus kurz gerezzt, vergrößert, an die Hand angehängt, einen Ballon-Halte-AO an und schon kann ich meine Mäuse in Second Life spazierentragen.

Claire-03092015-00005fpLisa, ich schenke Dir meine Maus! *Iiiiiiiiiiih

_____

Und was wir noch viel lieber machen als spazierengehn, weil da muss man ja mit seinen Pfeiltasten lenken, ist Tanzen:

„Katzentanz ist lustig, Katze sein macht frooooooh…“ *wackelpo… *sing

_____

Claire-03092015-00004fpMiau!

Claire

Die zauberhafte Ausstellung findet in der Zeit vom 12. – 25.07.2015 auf der Roleplay Sim MischiefManaged / expecto statt.

WF-120715-00001fspWizarding Faire 2015, Location

Folge den Fußspuren, um Dich in den verwinkelten Räumen zurecht zu finden. Elf Dobby zeigt Dir zusätzlich den Weg. Wolltest Du schon immer einen Zauberstab oder ein Zauberoutfit haben, dann bist Du gerade auf der Wizarding Faire richtig.

WF-120715-00002pMarkt

Besonders spaßig war es mit den verzauberten Topfpflanzen zu spielen. Die Verkaufsstände integrieren sich schön in dem Schloß, jedoch finde ich die auf Schildern gezeigten Artikel ein wenig klein dargestellt. Leider gab es auch keine Setpreise und jedes Teil muß fast einzeln gekauft werden, was aufgrund des eher überdurchschnittlichen Preises nicht wirklich Spaß bereitet. Ein ganzer Raum wurde den Gacha-Designern zur Verfügung gestellt.

WF-120715-00003pVerzauberte Pflanzen, auf Klick animiert und gesoundet, 275 L JE Pflanze

Dennoch lohnt es sich, in dieser zauberhaften Location herumzuwandeln, zu staunen, was sich die Designer haben einfallen lassen und das Schloß sowie die Umgebung zu erkunden.

*Hexhex
Claire

_____

Weitere Infos:

TP: http://maps.secondlife.com/secondlife/expecto/149/60/42
Homepage der Roleplay Sim: http://mischiefmanagedsl.net/
Facebook: https://www.facebook.com/MischiefManagedSL?_rdr=p
Shopping Guide: http://eloquencesl.com/2015/07/12/wizarding-faire/

Eine Trinkhalle wird auch Brunnenhalle genannt und löste im 17. Jahrhundert zunehmend die vorher übliche Badekur ab. Wie praktisch! Denn in Second Life läßt sich doch eine Trinkhalle etwas leichter gestalten, als eine Badehalle. Eine Badehalle hätte viele Einzelbäder benötigt. Für die Trinkkur genügt ein wetterfester Raum.

Stuttgart-040615-0001-trinkhalle-sepX-ycp8f8 – Green Grocers – Pavillion

Zu Beginn der Trinkkur-Kultur reichte man dem Brunnenmädchen sein Glas, die es dann sofort mit Wasser füllte. In Second Life haben wir zwar viel, zum Beispiel auch Meerjungfrauen, doch ein Brunnenmädchen haben wir derzeit nicht. Der Trinkbrunnen ist bei uns mit Wasserhähnen ausgestattet und mit Fantasie bekommt man von denen heutzutage – auch in Second Life – das Wasser. Der Profi hat bestimmt auch schon die richtige Pose, mit der man sich das köstliche Nass direkt in den Mund fließen lassen kann…

Stuttgart-040615-0002seppClaire in der Trinkhalle, 2015

Ich hab zumindest ein großes Glas…  Ab sofort kann ich nun morgens und abends der trinkenden Kultur nachgehen und werde das selbstverständlich mit dem dazugehörigen Umherwandeln verbinden.

Die Baufortschritte auf der neuen Sim Stuttgart gehen voran. Manche Eckchen werden noch rum- und numgestaltet, dennoch freuen wir uns schon jetzt auf Deinen Besuch oder Bewerbung als Brunnenmädchen *g…
Hier das TP: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/58/96/21 .

Claire

_____

TP: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/58/96/21

Den Stuttgarter Nachrichten konnten wir folgenden Artikel entnehmen:

… Auf die Rasenfläche, die es damals an dieser zentralen Stelle des Stuttgarter Südens noch gab, traute sich wohl keiner. Die Bänke sind gut belegt. Vorne fährt die Linie 3 der Straßenbahn vorbei. „Zahnradbahn nach Degerloch“ steht auf der Glasfassade des Kiosks. … zuvor war der Bahnhof der Zacke, die seit 1884 (zunächst dampfbetrieben) den steilen Weg nach oben kletterte, von der Filderstraße auf den Marienplatz verlegt worden. Oben auf der Halbhöhenlage bauten Fabrikbesitzer ihre Villen, unten im Tal siedelten sich die kleinen Leute an.

Benannt ist diese Oase im dicht bewohnten Stadtviertel seit 1876 nach Maria von Waldeck und Pyrmont, der späteren Frau von König Wilhelm II. Im Jahr 1892 kam eine Attraktion hinzu: Albert Hangleiter errichtete hier ein Zirkusgebäude, das beheizt und mit elektrischem Licht ausgestattet war. Es fasste 3500 Personen. Neben Zirkusaufführungen gab es bis 1914 Sportveranstaltungen, Maifeiern und Parteitage – der Marienplatz war ein beliebter Treff von Massen….

In Gedenken an Albert Hangleiter ein paar Impressionen des heute noch gastierenden Zirkus in Stuttgarter Marienplatz in Second Life:

Circus-251214-009p_____

Circus-251214-002p

_____

Circus-251214-003p

_____

Circus-251214-007p

_____

Circus-251214-006p

_____

Circus-251214-008p

_____

Circus-251214-004bp

_____

Auch wenn dem Zirkus von Albert Hangleiter nur ein kleiner Absatz in einem Zeitungsbericht gewidmet wurde, inspirierte er mich zu dieser Installation in Second Life. Der Zirkus, die Einrichtungsgegenstände und auch meine Kopfhörer sind vom Designer {anc}. Der Thekenspiegeltisch ist aus der Serie Fried Wild Berry, der Federtisch u.a. aus der Serie NOEL, das Zelt u.a. aus der Serie cirque de reverie. Die Heizung wurde von dust bunny hergestellt. Alle vorgenannten Gegenstände können nur gachaweise erdreht werden oder man macht es wie ich und sucht sie sich auf den diversen Flohmärkten zusammen. Der Vollständigkeithalber sei noch erwähnt, dass das elektrische Licht diesmal von botanical geliefert wurde.

Es war eine schöne Zeit mit Albert Hangleiter und dem Cirque de revierie und der Vorstellung, wie Zirkus im Jahr 1892 wohl stattfand. Verträumt und verspielt verabschied ich mich von Euch…

Claire-231214-002p

Claire

_____

Inspiration: http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.stuttgart-frueher-marienplatz-als-beliebter-treff.bce1e8e2-1435-4897-a2cb-29599e179756.html
TP: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart%20City/229/25/22
anc Homepage: http://aaaaaaaaannnnnnnnnnc.blogspot.de/

Noch knapp 15 Stunden, dann ist es so weit. Die Arcade Dezember öffnet die Sim und dann kann dem Gacha-Fieber freien Lauf gelassen werden. Arcade… Gacha… Was das ist? Guggst Du in meinem Bericht hier.

Ich hab schon mal einen Blick in den Shopping-Guide geworfen und bin begeistert und freue mich schon auf die Eröffnung und vor allem das Stöbern auf den Flohmärkten, bis das gewünschte Teil gefunden ist.

Arcade 12-2014-8f8_1214-Granny Winter Cottage8f8 „Granny’s Winter Cottage“ – 38 Teile, davon 3 Rare und 1 Secret, 50 L/Dreh

Und schon wieder hat 8f8 eine geniale Serie „Granny’s Winter Cottage“ gemacht… Schau mal den Kühlschrank (25.)… und das Waschbecken (26.)…, den Sessel (6.) muss ich auch unbedingt haben und den Ofen! (2.)…, Mist, der ist rare… und den Tisch (27.) und die Stühle (7. – 9.)… und… und…und…! Das einzigst gemeine ist, dass wirklich fast jedes Teil von 8f8 unfassbar toll gearbeitet ist und insgesamt eine tolle Einrichtung ergibt.

Von Apple Fall werde ich das Gebäude jagen müssen, das paßt ja so was von nach Stuttgart. Also Angebote schnellstmöglich an mich. Consigment ist glaube ich das erste mal bei der Arcade dabei und bietet gleich 18 Teile einer Garagencollection an.

Da ich dieses Saison mit Joey und Nat lose zur Dezember-Arcade zum in Weihnachtswicheln zu verwandeln verabredet bin, hab ich mir schonmal vorab einen Dreh bei Pixicat genehmigt.

Arcade-12-2014-pixicat_1214Pixicat „Whimsical.Onesie“ – 12 Teile, davon 3 Rare, 75 L/Dreh

Hoffentlich krieg ich den Frosch…. oder das Einhorn *wünschwünschwünsch… Und dann noch einen Dreh bei Rachel Breaker 🙂 .

Arcade 12-2014-rachelbreaker_1214Rachel Breaker „My inner feelings Mask“ – 10 Teile, davon 2 Rare, 75 L/Dreh

Das wird ein Spaß, wenn ich zum Froschkostüm die Giraffenmaske erdrehe *kicher. Ein wenig erinnert mich das an das Spiel „MixMax“ von Ravensburger. Ob Weihnachtswichtel oder Mix-Max-SL-Wichtel…ich freu mich drauf!

Claire

PS: LM bitte den offiziellen Ankündigungen entnehmen (derzeit noch nicht veröffentlicht).

_____

Arcade Shopping-Guide Dezember 2014: http://thearcadesl.com/shopping-guides/december-2014/

Arcade-Bericht: https://clairedilunachevalier.wordpress.com/2014/10/04/second-life-the-arcade/

 

 

Die meisten Leute wollen in die Sonne von Californien reisen, doch ich hab mich für die Redemption Studios entschieden. TAG! Gacha… Auf den Spuren von Hollywood, Halloween oder eher Gachatopia! 50 der besten SL-Designer konnten für diesen neuen Event gefunden werden und begeistern uns mit ihren Werken, die sie mal wieder in einen speziell dafür entwickelten Kaugummi- äh Gacha-Automaten gesteckt haben. Gachatopia! hat für diesen Event eine ganz besondere Reisestrecke entwickelt. Ihr findet die Startzone Redemption auf der Sim Templar, dort an der Ecke der Oblivion Avenue/Googieheim Street.

GT-171014-0003Startzone Redemption Studios

Doch so einfach reingehen und mit der Tour beginnen, is nich… Du benötigst erst einmal einen HUD!, ein Ticket und die Freischaltung bevor es losgeht. Das alles findest Du ja direkt im Eingangsbereich der Redemption Studios und ist kostenlos. Ein wenig komplifiziert war es für mich schon herauszufinden, wie ich die Tour starten könne, darum versuch ich es Euch ein wenig einfacher zu machen.

GT-171014-0002Unten links: Schild um HUD! anzufordern, Oben links: angezogener und aufgeklappter HUD!, Mitte: Claire mit Ausweis/Ticket um den Hals, Hinter mir: Tickethäuschen mit Ester und Zugang zu Stage 51

_____

Startanleitung:

1. Teleportiere zum Startpunkt.

2. Klicke eines der Schilder „Get your HUD!“, Du bekommst den nun in Dein Inventar. Ziehe den „TAG! Gacha HUD – The Haunted Studio“ an und bestätige die Abfrage, ob Du teleportiert werden darfst mit „JA“.

3. Gehe an den Ticketstand zu Ester und klicke auf das Schild „START HERE – The Haunted Studio Deluxe Tour“… klicke das Schild, nicht Ester! Du bekommst nun Dein Ticket/Ausweis/Badge in Dein Inventar. Ziehe nun den „TAG! Gacha Haunted Studio Deluxe Tour Badge“ an.

4. Vor dem Eingang zum Studio 51 siehst Du noch einmal ein Schild mit der Aufschrift „DELUXE TOUR…“ klicke das unbedingt auch an. Denn erst danach macht es Sinn ins Studio 51 einzutreten.

5. Gehe ins Studio 51, das Tor öffnet automatisch und klicke dort auf das Schild „STAGE 51…“. Jetzt ist Dein bereits angezogener HUD freigeschaltet. In der Ecke rechts des  HUD findest Du ein Plus-Zeichen, klicke darauf und er eröffnet Dir 50 Felder = 50 Sims, die Du anteleportieren kannst.

Die Original-Anweisung ist wesentlich kürzer:  1) GET A HUD, 2) CLICK ON ESTER’S BOOTH FOR A BADGE (a cool prop, doesn’t affect game play if not worn).. and then 3) ACTIVATE HUD FROM INSIDE THE BUILDING AND START TAGGING THOSE MACHINES AROUND THE GRID :D. Bei mir funktionierte es so nicht, daher habe ich in meiner Beschreibung Schritt 4 ergänzt.

 _____

 GT-171014-0006Ester

Nehm Dich ein wenig in Acht vor Ester. Sie sitzt nicht gerade gutgelaunt in ihrem Ticket-Häuschen. Wahrscheinlich hat sie schon viel zu oft einen Kitzel-Klick abbekommen, statt dem Schild ;-).

GT-171014-0005Ticket-Stand… Bitte Schild klicken und nicht Ester kitzeln!

Vielleicht hat sie auch schon die Schnautze voll von den vielen Touristen die seit gestern hier einfliegen…. Das Event geht noch bis zum 31. Oktober 2014 und hat gestern mit etwa einer Stunde Verspätung gestartet. Morbid und Luke von Gachatopia! sind seitdem unentwegt im Einsatz und checken die Technik und geben mit ihren Helfern immer wieder Tips, wenn Reisende Schwierigkeiten haben. Doch man frägt sich wozu die Reise, was gibt es zu sehen? 50 Designer? Ja…. 50 mal teleportieren… klickst Du Deinen geöffneten HUD von 1 – 50, wirst Du automatisch zu einem Designerladen teleportiert. Dort findest Du eine Gachamaschine und genau um diese geht es. Denn nur, wer den freigeschalteten TAG! HUD trägt, darf an diesen Maschinen spielen… äh drehen. Ihr wißt ja, jeder Dreh garantiert ein Gewinn.

GT-171014-0007+Spellbound+ Velvet – Haare, 50 L/Dreh, ACHTUNG Gachajaner bitte Schild „TAG! HERE TO MOVE ALONG…“ drücken

Also, TAG! Gacha ist ein Gacha-Event der besonderen Art. Nur die, die sich mittels HUD zu dem Designer teleportieren konnten, dürfen drehen. Die Drehpreise liegen meist bei 50 L/Dreh, Skinnery habe ich mit 75 L am höchsten gesehen, doch gab es auch Maschinen mit 39 L/Dreh. Neben den üblichen raren Dingen, die aus dem Kaugummi-Automaten kommen können, gibt es hier jedoch noch die Besonderheit, dass man das Glück haben kann, ein „Mystery Coupon“ zu erdrehen. Wer ein Mystery Coupon hat, sollte unbedingt an jeder einzelnen der 50 Stationen das Schild „TAG! HERE TO MOVE ALONG“ drücken. Dann bekommt die Station in deinem HUD ein Kreuzchen. Auch die, die nicht an Kaugummi-Automaten drehen und in den letzten Raum der Haunted Studio-Reise kommen wollen, sollten dieses Schild klicken. Wer sich über die Designer informieren mag, kann vorab schon einmal einen Blick auf die „Keys“ werfen. Schade ist, dass bei den Nummern 1- 50 des HUDs nicht die entsprechenden Designer hinterlegt sind oder die Keys die entsprechende Nummer oder wenigsten den Designer, anzeigen. Inworld kursieren schon Listen dazu oder Du schreibst Dir einfach Deine eigene Liste, damit Du später auf Klick wieder zum richtigen Designer findest. Kennst Du allerdings den Namen des Designers, kannst Du die Gachamaschine auch über die normale Suche inworld in dessen Hauptgeschäft finden, Hauptsache Du trägst den HUD und Dein Ticket.

Wer nicht vom Gacha-Fieber getroffen ist, wird glaube ich nicht wirklich was an diesem Reisen finden, es sei denn er möchte für sich neue Designer entdecken oder liebt es, zu rezzen und dabei Prim für Prim ein wenig mehr die Welt von Second Life kennenzulernen. Auf der Sim eines meiner sehr verehrten Lieblingsdesigner 8f8 legte ich eine Pause ein und erfreute mich der freundlichen Umgebung.

GT-171014-0008Surfing-Claire

Uff… Spannend war es allemal für mich. Dem einen oder anderen Kaugummi-Automaten konnte ich nicht widerstehen und ich habe alle 50 Stationen abgereist und immer brav die Schilder „TAG! HERE TO MOVE ALONG“ gedrückt, so dass ich auch alle 50 Kreuzchens im HUD hatte. Die Stationen 1 und 48, 29 und 41 sind Doppelstationen, das heißt, hier findest Du jeweils zwei Schilder, die Du klicken mußt, damit die entsprechende Station im HUD ein Kreuzchen bekommt. Dieser HUD mit seinen Kreuzchen is schon ein Wunderwerk eines sehr ausgetüftelten Programmierers, der Besucherandrang sehr hoch… Also keep cool, wenn mal was nicht so klappt. Hast Du Deinen HUD zu Anfang freigeschaltet, kannst Du ihn bis zum 31. Oktober 2014 nutzen und wirst auch bis dahin auf Sims kommen, die gerade überfüllt sind. Manchmal hilft ein Relogg oder den HUD aus- und anzuziehen. Erschrecke nicht, wenn dann Deine Kreuzchens weg sind, sie kommen wieder, spätestens, wenn Du das nächste Kreuzchen an der nächsten Station setzt. Wenn alle Stricke reisen, gehe zum Startpunkt, da wird außer Ester bestimmt jemand zu treffen sein, der auch persönlich per Chat weiterhilft. Hast Du alle 50 Kreuzchens, kannst Du endlich in Deinem HUD das Schloss unten rechts anklicken, denn dann, wirst Du automatisch an die Endstation teleportiert. Diese Endstation ist besonders für die wichtig, die sich ein „Mystery Coupon“ erdreht haben. Ziehe das Mystery Coupon an und suche nach dem entsprechenden Designer in der Rumpelkammer und klicke auf sein Schild. Dort bekommst Du dann noch eine gaaaanz besondere Überraschung… Ich liebe solche Überraschungen! Hast Du allerdings kein Mystery Coupon, kannst Du Dir die Endstation anschauen und Dich fragen, warum Du die ganze Reise dafür gemacht hast.

GT-171014-0001Am Ende!

Claire

_____

Links:

http://taggacha.com/

http://www.gachatopia.com/

http://maps.secondlife.com/secondlife/Templar/63/171/41

http://taggacha.com/the-haunted-studio/

 

Vom 10.10. – 07.11.2014 hat sich entlang den Bahngleisen die Seasons Story angesiedelt.

SeaS-101014-001Immer schön auf den Zug achten

Die Bücher sind das Markenzeichen dieses wechselnden Events und integrieren sich schön in die herbstliche Bahnlandschaft. Im oberen Bild seht ihr rechts übrigens einen Glühweinstand, also wer gerade einen braucht, kann ihn hier finden *hicks…

 SeaS-101014-002 Herbstliche Reläxzone

Einen Überblick über die ausstellenden Designer könnt ihr bei Seraphim finden. Auch an die Gachajaner und Gachatopen wurde gedacht. Der Designer „8f8“ ist anfürsich für sl-schönste Cafe-, Eis- und Naschwerke bekannt. Passend zur Jahreszeit gibt es nun auch Monster(!)-Mützen von 8f8:

SeaS-101014-004 8f8 Monster-Mützen, 50 L/Dreh

Für Gachajaner und Nagetierliebhaber möchte ich noch die Mäuse von Ionic erwähnen. Leider mit einem Drehpreis von 80 L schon ziemlich teuer. Daher habe ich auf den Flohmärkten Jagd danach gemacht, die ich da unter dem Drehpreis fand und so eine kleine Mausfamilie mit nach Hause nahm.

Seasons Story feiert Geburtstag, daher wurden Tonnen… äh ’ne Menge Kisten von Freebies wurden ausgelegt.

SeaS-101014-003Kiste mit Luftballon = Freebie

Manche Kisten können mit einem Linksklick eingesammelt werden, manche müssen nach wohlgeübter Art mit klassischem Rechtsklick für 0 L gekauft werden. Eine Kiste war nur Deko, die restlichen funktionierten. Es sind soooo viele, dass ich noch nicht einmal alle sichten konnte. Doch vielleicht finde ich ja in nächster Zeit Fotos von Euch und diesen Freebies. Ich verabschied mich nun mit einem Ritt auf dem Bäsa…

Claire-101014-001Claire wünscht einen frohen Ritt auf der Seasons Story

_____

Infos: http://seraphimsl.com/2014/10/10/celebrate-this-fall-with-the-seasons-story-and-their-one-year-anniversary/

TP: http://maps.secondlife.com/secondlife/Nardias%20Cove/143/127/28

Second Life ist, was Du daraus machst… Man muss jedoch gar nichts machen, sondern kann sich an den Werken und Taten anderer einfach erfreuen. Pizza (alias octagons), Kat und Emery sind die Organisatoren des Mega-Events The Arcade.

GA-230814-003Emery Milneaux, Katharine McGinnes, Octagons Yazimato aka Pizza

Bereits im August waren die drei zu Gast bei Gachatopia! und wurden von Morbit Templar interviewt. Pizza, Kat und Emery lernten sich 2011 in Second Life kennen und schwärmen noch heute voneinander, wie sehr sie sich gegenseitig schätzen und stolz aufeinander sind. Es ist herauszuhören … äh herauszulesen, dass die drei miteinander einfach ihren Spaß haben.
.
GA-230814-009Morbid Templar
.
Vermutlich ist der Spaß an dem, was sie tun, das Geheimrezept des Mega Events The Arcade, den sie im September 2012 ins Leben riefen. The Arcade ist der superlative Gacha-Event für jeden Gachajaner oder jeden Gachatop. Er findet im September, Dezember, März und Juni statt. Die eingeladenen Designer werden dort ihre besten Serien in die Automaten stecken… und jeder Dreh ein Gewinn. Die September-Arcade habt ihr somit verpaßt. Auffallend war im letzten Event für mich der Designer „Erratic“ mit einer Serie für das Deutschland über die Grenzen hinweg bekannt ist… Das Oktoberfest:
.
Erratic_0914.jpg„Erratic“ mit Oktoberfest, 19 Teile gehören zum Set, davon ist die Kleidung rare, je Dreh 50 L
Die Bank benötigt 4 Prims, die restliche Deko je 1 (!) Prim, natürlich Meshbauweise
.

Über 100 Designer stellen ihre Produkte auf The Arcade in einer Gachamaschine/Kaugummiautomat/Vendor auf. Das alles unter einen Hut zu bringen, bedarf einer Menge Arbeit. Arbeit, die Pizza, Kat und Emery stemmen: Nach der Idee solch einen Event durchzuführen, kümmerten sich die drei Organisatoren um das Land, auf dem der Event stattfinden soll. Im September 2014 sind sie umgezogen, so müssen oder dürfen wir (leider) nun nicht mehr von den Nachbarsims zoomen, um an die geliebten Gacha-Automaten zu kommen. Die Designer müssen gefunden, kontaktiert, der Maschine zugewiesen werden, bestenfalls dafür gesorgt werden, dass auch jeder Gacha-Automat zum Eventstart zur Verfügung steht und funktioniert. Und dann fehlt da ja das ganze Ambiente drumrum.

GA-230814-007Im Bild des Bild: Das Gebäude der The Arcade

Das Gebäude der Arcade erinnert an eine Automatenmünzspielhalle so um die 1900. Erbauer ist Loz Hyde, der Designer der Marke MESHWORX.  Loz gehört sicher zu den wenigen Designern, die noch Geld in Second Life verdienen, denn üblicherweise reichen die Einnahmen der Designer nicht einmal, um ihre Land- oder Ladenmieten zu bezahlen. The Arcade erinnert an Coney Island und Brighton Pier und versprüht einen Duft von süßem Popcorn gemischt mit Meersalz. Das „DiDing“ eines Automaten gibt ein schön nostalgisches Gefühl. Loz Hyde lebt im realen Leben in Los Angeles und Drax hat ihn besucht. So können wir doch tatsächlich ein wenig mehr über diesen Designer erfahren:

_____

Ich staune über die Kreativität und technischen Fähigkeiten von Loz Hyde. Dank Drax konnten wir im obigen Video einen Blick aufs Loz Hyde’s Bildschirm werfen, wie er an einem Haus für Second Life arbeitet. Zugleich sahen wir, was in Second Life alles möglich ist. Man muss nichts können in Second Life, man muss nichts dafür machen und kann sich einfach mit Avataren aus der ganzen Welt treffen und zum Beispiel mit oder ohne Musik auf einen Plausch treffen oder tanzen gehen und wer mag, der wird Designer oder Machinima-Macher oder liebt es einfach nur Fotos zu schießen. Vielleicht dekorierst Du ja lieber Deine Bude oder Deinen Avatar… Auch für Dich ist ein Platz in Second Life…

Ich danke den Designern, den Organisatoren, denen, die einfach nur da sind und mir ein schönes Second Life schenken. Danke an Draxtor Depress, der uns über Second Life berichtet und uns die Menschen hinter der Tastatur nahe bringt. Ich verabschied mich heute mit dem Maskottchen von The Arcade:

GA-230814-004 Ohne ihn geht bei The Arcade gar nix!

 

LG Claire

 

Uriah (uriah.eulenberg), der Designer von Balaclava!! beglückte die Gacha-Welt im März 2013 bei der Arcade mit ganz besonderen Instrumenten.

MO-220214-0002

Marchin‘ On Instrumente

Vor ca. einem Jahr konnten diese 10 Instrumente zum Drehpreis von 75 L ergachert werden. Egal welches Instrument man beim Dreh erhalten hat, es war auf jeden Fall ein Gewinn. Die Gacha-Maschine stand nur einen Monat während der letztjährigen Arcade, so dass man heute einzelne Instrumente nur noch auf den Yardsales oder Auktionen zu horrenden Preisen findet.

MO-220214-0004

Gachatopia!-Marchin‘ On Band

Jedes Instrument bringt neben dem eigenen Sound auch seine eigene Animation mit. Wunderbarerweise kann man diese auch im Bandmodus spielen. Lassen wir uns von der Gachatopia Emergeny Band mal den Marsch blasen:

Was für eine Leistung von Uriah, der nicht nur die Instrumente gebaut, sondern auch animiert und gescriptet hat. Gestern war Uriah zu Gast in der Gacha Show.

MO-220214-0001

Uriah (uriah.eulenberg)

Morbid Templar (morbid.deceit) interviewte „Mr. Balaclava“, der erzählte, dass er – wie wir alle – aus Langeweile in Second Life ankam. Sofort startete er damit, seine eigenen Dinge mit seinem „Garagenprogramm“ für seinen Mac zu entwickeln. Er erfreut sich am Bauen der Objekte und genießt mit Humor das Verrücktwerden und Durchdrehen beim Animieren und Scripten.  Er liebt es, den richtigen Sound zu entdecken und zu kreiieren. Uriah baut sich, was er braucht, weil er Lust dazu hat und verkauft auch immer wieder für sehr faire Preise seine einmaligen Bauten. Doch sei schnell, wenn Du ein Balaclava!!-Item möchtest, denn viele sind nur für kurze Zeit kaufbar. Wer so einige von Uriah’s Werken kennt, wird im Shop ziemlich enttäuscht sein, diese Werke dort nicht zu finden. Für Uriah selbst ist das Projekt mit dem Packen der Items abgeschlossen und überläßt es uns, ob und wie uns die einzelnen Objekte gefallen.

Am 01. März 2014 beginnt eine neue Arcade-Runde. Auch da wird Uriah uns mit Instrumenten erfreuen.

507

Balaclava!! Busking On Instruments for Arcade 2014.

Ich brauch unbedingt das Waschbrett! Noch sechs Tage, bis die Arcade beginnt…

Mit Hummthathaa-Grüßen

Claire

Quiiiieeeeeck… jede Menge Gacha-Maschinen finden wir in Acerbus. Ich hatte heute das Glück, etwas vor der offiziellen Eröffnung auf die Fantasy Fair zu kommen.

Snapshot_310

Gacha-Machine

Die Kosten für einen Dreh liegen so zwischen 50 L$ – 100 L$.

Snapshot_309

Simblick Fantasy Fair Acerbus

Was wohl nie fehlen darf sind Krönchens und Hörnchens in vielfältigen Variationen. Auch Posen fehlen nicht. Besonders Rollenspieler finden hier wieder Dinge zum Anziehen und Dekorieren. Einen ganzen Markt kann man sich zum Beispiel von [bauwerk] und einen wunderschönen Köcher oder Gürteln von PFC „ergachern“.  Ich hab mich für ein Gor Kleid entschieden, das ich zufällig in einem schönen grün gewonnen habe. Denn bei Gacha kauft man nicht – man gewinnt!

Snapshot_303

Claiiiiiiiireee Holgerson… fliegt mit den Möwen davooooooon *sing

Kei Spot überrascht mit seinen fliegenden Fässern. Die Animation ist bewegt und so macht es Spaß, mit den Möwen durch die Landschaft zu fliegen. Ein seltener Gewinn (Rare Item) von Kei ist das Fliegende Fahrrad und ultra-rare ist ein fliegendes Propeller-Schiff oder ein Boot, das von fliegenden Möwen fortbewegt wird. Vorerst bin ich mit meinem hellblauen Fass glücklichst.

Snapshot_308

Kei’s Wearable Flying Machine

Yasum hat gleich mehrere Maschinen aufgestellt, so dass man sich ein ganzes Outfit „ergachern“ kann. Ich bin Fan von {anc} und nun ein Glückskind mit meinen silbernen lapin goggles RARE!

Snapshot_312

Yasum (Dress, Boots, Leggings, Joker), Zibska (Manna), anc (Goggle, No.2), Efant Terrible (Hörner), Storyteller Pipe

Wer also nicht besonderen Wert darauf legt, sofort ein ganz bestimmtes Teil zu „gewinnen“, der kann für wenig Lindendollars ein außergewöhnliches Outfit zusammenstellen. Manchmal soll ja weniger mehr sein. Doch bei so einem schönen Mix der Designer und Teile hilft nur eines: Alles auf einmal anziehen und freuen, was da so rauskommt!

In diesem Sinne… viel Glück!

Claire

_________

TP: http://maps.secondlife.com/secondlife/Acerbus%20Silva/56/77/52

Blog: http://fantasygacha.wix.com/carnival