Anja Bagus, bekannt aus dem Amt für Aetherangelegenheiten gab uns letzten Samstag die Ehre in Second Life auf der Sim Kreativdorf. Während die Beamten des Amtes derzeit in den Wäldern ihre Tarnanzüge testeten, hat sich Frau Bagus persönlich auf den Weg in das Hotel Waldesruh begeben. Bauherr des grandiosen Hotels und der Landschaft an diesem Abend ist Barlok Barbosa.

HW-01112014-0021pHotel Waldesruh auf der Sim Kreativdorf

Eine halbe Stunde vor Beginn war ich da, zum Glück, denn später wurde es ganz schön voll. Kueper und Zause fehlten noch, doch fiel das erst mal gar nicht auf, denn Frau Bagus hatte alles und uns schon im Griff… naja dann kann Kueper und Zause auch mal frei haben. Kaum war Kueper da, drohte er mit dem Crash der Sim, das Frau Bagus nur mit einem „Aha“ kommentierte und stattdessen beim Getränkeangebot in ein Hallelujah verfiel und uns wiederum mit den Beamten des Amtes drohte *kicher… Gleichwohl fürsorglich bat uns Frau Bagus im Hause zu bleiben und nicht raus in den Aether zu gehen, denn draußen war ja schließlich Winter.

 HW-01112014-0037pKueper, Anja, Zause und Joey

Ein paar Tage vor Silvester startet die Geschichte im wunderschönen Schwarzwald. Hotel Waldesruh ist sehr exklusiv und riesengroß. Ha! Von wegen riesengroß. Die vorbereiteten Sitzplätze reichten gerade so. Zum Glück hat Herr Hotelier Barlok nicht den kleinen Saal ausgerichtet, denn es galt so um die 50 (!) Avatare äh Besucher aufzunehmen. Einen kleinen Ausschnitt aus der Lesung könnt ihr Euch, dank der Zusammenarbeit mit Filmemacher Kueper hier anschauen:

Freifrau von Rappenfeld Zehringen alias Anja Bagus und Kueper lasen szenisch… Was für ein Genuß! Während der Freifrau jede Geste anzuhören war, war ein Highlight Herrn Kueper badensen oder schwäbeln zu hören.

HW-01112014-0035pAnja Bagus

_____

Gerade letzte Woche bin ich über die Autobahn von Stuttgart nach Rastatt und zurück über den wunderschönen herbstlichen Schwarzwald gefahren. Ich fuhr die verwinkelten Waldbergstraßen hoch und runter, vorbei an vielen Hütten und noch nicht aktiven Skiliften und durch malerische Dörfer. Eine Pause legte ich in einem Landgasthof ein, der eigentlich geschlossen war, aber die Wirtin war ja da, also gab es auch was zu Essen für mich. Bis das Essen fertig war, nutzte ich die Zeit ein wenig die nähere Umgebung des Dorfes zu erkunden. Es fiel auf, dass es in dieser Ecke nicht einmal Gehwege gab, denn die Gassen wären dafür zu schmal gewesen und spazierte ein wenig dem Wasserlauf entlang… *hach, des war scheeeh… und träumte meine Rente in so einem Dörfchen – natürlich mit megaschnellem Internet – verbringen zu dürfen. Allgemeinhin ist mir der Schwarzwald ein wenig düster, doch an diesem Tag schien die Sonne, so dass ich oben auf dem Berg anhalten mußte und den fantastischen Weitblick in das Tal und die nächsten Berge eine Weile mit Pink Floyd im Radio genießen mußte. Ja herrschaftlich fühlt man sich in so einem Moment und so war diese Lesung von Anja Bagus mit Waldesruh eine ganz besondere für mich. Danke dafür!

Ich verabschied mich mit dem beliebten Baden-Badener „Alla“!

Claire

PS: Wer Anja Bagus RL-Notfallpaket und weitere Berichte über diese Lesung anschauen möchte, dem empfehle ich Kuepers Rückblickseite: http://kueperpunk2012.blogspot.de/2014/11/halloween-2014-im-kreativdorf.html

_____

http://www.anja-bagus.de/

http://brennendebuchstaben.blogspot.de/

http://kueperpunk2012.blogspot.de

http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/199/177/26

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s